SCHLIESSEN

Suche

Stellenausschreibung

Finanz- und Projektverwaltung (m/w/d) in der Geschäftsführung - Vollzeit

In der Geschäftsstelle des Kirchlichen Entwicklungsdienstes der Nordkirche (KED) im Hauptbereich Mission und Ökumene ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Finanz- und Projektverwaltung (m/w/d) in der Geschäftsführung in Vollzeit (39 Wochenstunden, unbefristet) zu besetzen.

Der Kirchliche Entwicklungsdienst steht für das entwicklungspolitische Engagement der Nordkirche. Über den KED werden Zuwendungen an nationale und internationale Organisationen ausgeschüttet. Außerdem werden Projekte und Stellen entwicklungspolitischer und ökumenischer Bildungsarbeit vor allem im Bereich der Nordkirche gefördert.

Aufgabengebiet

In der KED-Geschäftsstelle wird Beratungsarbeit für Antragstellende geleistet, Anträge werden geprüft, Vergabeausschüsse vor- und nachbereitet, Fördermittel gemäß der Beschlussfassung bereitgestellt, gebucht und deren Verwendung kontrolliert. Der KED-Haushalt wird erstellt und erläutert, die Jahresrechnung kontrolliert und kommentiert. Die Finanzverwaltung und die inhaltliche Förderarbeit greifen dabei ineinander. Diese Aufgaben werden in enger Abstimmung mit der Geschäftsführung wahrgenommen.


Gesuchte Qualifikationen

  • abgeschlossener Fachhochschul-/Hochschulabschluss oder eine vergleichbare Qualifikation
  • betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Erfahrungen im Bereich Kommunikation und Beratung
  • Erfahrungen und Kenntnisse in der Organisation und im Projektmanagement
  • Kenntnisse in entwicklungspolitischer Bildungsarbeit
  • Kenntnisse (nord-)kirchlicher Strukturen


Unser Angebot

Wir sind ein offenes Team, das entwicklungspolitisches Engagement in Kirche und Gesellschaft fördert und mitgestaltet. Der Dienstsitz der zu besetzenden Vollzeitstelle befindet sich in Hamburg-Bahrenfeld (Wichmannstraße 4). Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe K 9 des Kirchlichen Arbeitnehmerinnen Tarifvertrags (KAT).

Sie übernehmen in Ihrem Aufgabenbereich Mitverantwortung für die glaubwürdige Erfüllung kirchlicher Aufgaben. Wir setzen daher voraus, dass Sie sich gegenüber der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland loyal verhalten und in Ihrem beruflichen Handeln den Auftrag der Kirche vertreten und fördern.

Wir fördern die berufliche Gleichstellung der Geschlechter und die Heterogenität unter unseren Mitarbeitenden. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Personen sind in besonderem Maße aufgefordert, sich zu bewerben.