SCHLIESSEN

Suche

Förderprogramme des KED

Der Kirchliche Entwicklungsdienst der Nordkirche (KED) unterstützt mit seinen Förderprogrammen:

 

Bildungsarbeit

Mit dem Förderprogramm ‚Entwicklungspolitische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit‘ werden Projekte und Veranstaltungen wie Seminare, Tagungen, Aktionen, Kampagnen, Ausstellungen oder Schulprojekte unterstützt, bei denen Themen der globalen Gerechtigkeit im Mittelpunkt stehen. Antragsteller können kirchliche und nichtkirchliche Akteure in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern sein.

Der für dieses Förderprogramm zuständige Ausschuss ‚Einzelmaßnahmen/Ökumenische Begegnungen‘ tagt drei Mal jährlich. Informationen und Formulare erhalten Sie hier.

Entwicklungspolitische Bildungsreisen

Mit dem Förderprogramm ‚Entwicklungspolitische Bildungsreisen‘ werden Reiseprojekte unterstützt, bei denen entwicklungspolitische Lernprozesse und Fragen der globalen Gerechtigkeit im Mittelpunkt stehen. Anträge können Kirchengemeinden und Kirchenkreise sowie nichtkirchliche Gruppen und Schulvereine aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern stellen.

Der für dieses Förderprogramm zuständige Ausschuss ‚Einzelmaßnahmen/Ökumenische Begegnungen‘ tagt drei Mal jährlich. Informationen und Formulare erhalten Sie hier.

Ökumenische Begegnungs- und Lernreisen

Begegnungen, die das Ziel haben, ökumenische Lernprozesse und ökumenische Gemeinschaft zu fördern, werden mit dem Programm ‚Ökumenische Begegnungs- und Lernreisen‘ unterstützt. Anträge können Kirchengemeinden, Kirchenkreise und Partnerschaftsgruppen aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern stellen.

Der für dieses Förderprogramm zuständige Ausschuss ‚Einzelmaßnahmen/Ökumenische Begegnungen‘ tagt drei Mal jährlich. Informationen und Formulare erhalten Sie hier.

Partnerschaftsprojekte

Mit diesem Förderprogramm werden Partnerschaftsprojekte über die Kirchenkreise der Nordkirche gefördert. Es handelt sich um nachhaltige Entwicklungsprojekte und diakonische Maßnahmen, die gemeinsam von kirchlichen Partnerschaftsgruppen und ihren Partnern im Süden entwickelt werden. Die Antragstellung kann nur über die Kirchenkreise der Nordkirche erfolgen.

Der für dieses Förderprogramm zuständige Ausschuss ‚KED-Programme‘ tagt drei Mal jährlich. Informationen und das Antragsformular erhalten Sie hier.

Konfirmandenprojekte

Viele junge Menschen wollen verstehen, welche globalen Einflüsse ihr Leben prägen und wie sie sich für eine gerechtere Welt einsetzen können. Der Kirchliche Entwicklungsdienst der Nordkirche (KED) fördert aus diesem Grund Konfirmanden-Wochenenden und Konfirmanden-Freizeiten, die im Rahmen ihres Programms entwicklungspolitische Themen in den Mittelpunkt stellen. Informationen und Formulare erhalten Sie hier.

Förderprogramm „KED-Projekte“

Mit dem Förderprogramm „KED-Projekte“ werden größere Bildungsmaßnahmen und mehrjährige Projekte mit besonderen Zielgruppen und Projektstellen gefördert, die im Bereich der entwicklungspolitischen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit angesiedelt sind. Antragsteller können Kirchengemeinden, Kirchenkreise und Dienste und Werke der Nordkirche sein.

Der für dieses Förderprogramm zuständige Ausschuss ‚KED-Programme‘ tagt drei Mal jährlich. Ein formloser Antrag kann nach Rücksprache mit der KED-Geschäftsführerin Mirjam Freytag (Kontakt) eingereicht werden.