SCHLIESSEN

Suche

Veranstaltungen

28.05.2021: Webtalk m Rahmen der Kongo-Kampagne

Schluss mit Vergewaltigung als Kriegswaffe – Nein zu einer Energiewende ohne Menschenrechte

In der Demokratischen Republik Kongo (DRC) wird sexualisierte Gewalt gezielt als Kriegswaffe eingesetzt. Frauen und Kinder werden körperlich und seelisch verletzt und traumatisiert. Die Täter bleiben meist straflos. Die Gewalt im Kongo wird durch den Kampf um Rohstoffe und deren illegalen Abbau vorangetrieben. Rebellengruppen und Milizen verschaffen sich vor allem im rohstoffreichen Ost-Kongo Zugang zu den Minen mit Bodenschätzen und Kontrolle über die Gebiete. Dr. Denis Mukwege stellte auf dem Kirchentag 2019 diese Verbindung der Themen her und forderte: 1. sich für die Beseitigung der Straflosigkeit der Täter einzusetzen und 2. deutsche und europäische Unternehmen zur Wahrung der Menschenrechte in ihrer Rohstoffbeschaffung zu verpflichten. Die Difäm haben dies aufgenommen und die Kampagne gestartet: www.die-kongo-kampagne.de

Die Evangelisch-lutherische Kirche im Kongo, die EELCo ist Partnerkirche der Nordkirche. Pastorin Yumba Nkulu Solange – Frauendepartment, Frau Claire Rushatsi – Beraterin von Brot für die Welt, sowie der Jugenddelegierte Yumba Kitwa Cedrick aus der EELCo engagieren sich in der Begleitung Traumatisierter, dem „Empowerment“ der Frauen und der Transformation der Gesellschaft. Wie dieses Engagement im Alltag aussieht, werden sie uns berichten. Jean Luc Kongolo, Student in Hamburg, wird uns hineinführen in die Frage: Was hat mein Handy mit dem Krieg zu tun?

Datum:
Freitag, 28. Mai 2021, von 17 bis 19 Uhr

Preis:
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Sprache:
Die Veranstaltung ist auf Deutsch, ein französischer Übersetzungsraum wird ggf. eingerichtet.

Es laden ein:
Diakonin Silke Leng, Ökumenische Arbeitsstelle Kirchenkreis Altholstein
Pastorin Christiane Ellger, Kirchenkreis Altholstein – Arbeitskreis Kongo / Kongo-Partnerschaft Altholstein
Pastorin Katharina Davis, Afrika-Referat im Zentrum für Mission und Ökumene

Anmeldung:
Ines Behrends, Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche
Ines.Behrends@ked.nordkirche.de
Tel. 040 30620 1530.
Bitte geben Sie dabei Folgendes an: Name, Vorname und Ort.

Den Link für die Zoom-Videokonferenz erhalten Sie mit kurzen Erläuterungen zum Zugang zwei Tage vorher. Wir nutzen eine Lizenz über connect4video auf einem europäischen Server. Telefonische Teilnahme mit einer heimischen Telefonnummer ist möglich.

16.-20.08.2021 - Bildungsurlaub

Migration und Kolonialismus in Nordfriesland

Zwischen Husum und Haiti

Nordfriesland erlebt seit langem kulturellen Austausch, auch erzwungenen: Bereits im 17. Jahrhundert wurden Flüchtlinge als Fachkräfte an dieser Küste angesiedelt, nordfriesische Seeleute beteiligten sich am Sklavenhandel in der Karibik, im Zweiten Weltkrieg bauten KZ-Insassen den Friesenwall. Später kamen sogenannte Vertriebene, Gastarbeiter*innen und Asylsuchende aus aller Welt. Wir folgen diesen Spuren von Migration und Kolonialismus.
Bitte Fahrrad mitbringen (auch vor Ort auszuleihen), Tagestouren von max. 40 km.

Datum: Montag, 16. August (10 Uhr) bis Freitag, 20. August 2021 (15 Uhr)

Leitung: Bernd Priebe

Ort: Christian Jensen Kolleg, Breklum

Preis: 340,- € zzgl. Kosten für Eintritte und Fahrt nach Friedrichstadt

Leistungen: Ü in DZ/VP (EZ auf Anfrage), Seminarleitung, Vorbereitungstreffen

Seminarnummer: 2141134

Veranstalter: Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche in Kooperation mit Arbeit und Leben

Anmeldung: Arbeit und Leben

20.08.2021 - Weltreisen in Hamburg

Sehen und (nicht immer) gesehen werden - Frauen aus aller Welt

Eine Interreligiöse Spurensuche aus weiblicher Perspektive.

  • Vorbereitender Impuls zu „Blick-Kulturen“
  • Interaktiver und kreativer Rundgang durch St. Georg
  • Wahrnehmung und Sichtweisen von und auf Frauen im öffentlichen Raum und (vermeintliche) Rückschlüsse auf Lebens- und Erfahrungswelten
  • Festhalten des Wahrgenommenen in Form von Fotos (mit Kamera oder Handy), Skizzen oder kurzen Texten
  • Austausch über die eigenen Bilder bzw. Texte bei einem interkulturellen Imbiss (Frauencatering) und Gespräch mit Gästinnen
 - Abhängig von den Corona-Auflagen wird der gemeinsame Austausch dieser Weltreise entweder direkt im Anschluss an den Rundgang oder ca. 1 Woche danach online stattfinden.
  • Nicht nur für Frauen !

Datum: FR 20.08.2021

Treffpunkt: Danziger Straße, St. Georg

Mit: Dr. Ursula Günther, Arbeitsstelle Ökumene – Interkulturelle Kirche, Kirchenkreis Hamburg-Ost 


Weitere Informationen zu Weltreisen in Hamburg

27.08. + 12.11.2021 - Weltreisen in Hamburg

Spiritual Yatra - Indisches Leben in Hamburg

  • Einführung zu indischen Communities und religiösem Leben in der Diaspora
  • Kleine Erkundungstour zu Fuß und per Bahn zu Orten indischen Lebens in St. Georg und Rothenburgsort: Gurdwara (Sikh-Tempel), Hindu-Tempel, India-Shops

Datum: FR 27.08. + FR 12.11.2021

Treffpunkt: Hamburger Hauptbahnhof

Mit: Jörg Ostermann-Ohno, Indien-Referent im Zentrum für Mission und Ökumene, Joy Hoppe, Ökumenische Arbeitsstelle Weitblick im Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein, Thomas Hieber, Gemeinsam für Hamburg e.V.

Weitere Informationen zu Weltreisen in Hamburg

25.08.+14.09.2021 - Weltreisen in Hamburg

African Life - Afrikanisches Leben in Hamburg

  • Überblick über „African Communities“ 

  • Treffpunkte rund um den Hauptbahnhof 

  • Gespräche/Begegnungen im Afrikanischen Zentrum Hamburg
  • Religiöses Leben in der Diaspora – Besuch des 
Afrikanischen Zentrums Borgfelde

Datum: Mi 25.08. + DI 14.09.2021, jeweils um 15 Uhr

Treffpunkt: Hamburger Hauptbahnhof

Mit: Prince Ossai Okeke, Koordinator Gemeinden anderer Sprache und Herkunft und  Marjan van Harten, Diakonisches Werk Hamburg

Weitere Informationen zu Weltreisen in Hamburg

30.08.-03.09.2021 - Bildungsurlaub

Von Lieferketten und Menschenrechten

Globale Wirtschaft und unternehmerische Verantwortung

Erst der Gewinn, dann die Menschenrechte? Auch deutsche Unternehmen stellen Mensch und Umwelt mitunter hintan, obwohl seit 2011 Leitlinien für unternehmerische Verantwortung formuliert sind. Das Bündnis „Lieferkettengesetz.de“ fordert gesetzliche Regelungen. Aber wie leben und arbeiten Menschen im Globalen Süden eigentlich? Wir schauen auf Menschenrechte, Umweltschutz und Wettbewerb und sprechen mit Unternehmen und Aktivist*innen.

Datum: Montag, 30. August (9 Uhr) bis Freitag, 03. September 2021 (17 Uhr)

Leitung: Dr. Thomas Dürmeier

Ort: dock europe e.v., Bodenstedtstr. 16, Eingang West, 22765 Hamburg

Preis: 170,- € zzgl. Kosten für ÖPNV und Eintritte

Seminarnummer: 2141111

Veranstalter: Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche in Kooperation mit Arbeit und Leben

Anmeldung: Arbeit und Leben

24.09.2021 - Weltreisen in Hamburg

Was macht Essen aus aller Welt ...im Hafen und auf unserem Teller?

  • Barkassenfahrt durch den Hafen zum Thema, woher kommen unsere Lebensmittel und welche Auswirkungen haben sie auf Mensch und Natur in den Herkunftsländern.

Im Jahr 2021 müssen wir leider coronabedingt auf den zweiten Teil dieser Weltreise, den anschließenden Austausch im Workshop und den Imbiss, verzichten.

Datum: FR 24.09.2021

Treffpunkt: Landungsbrücken

Mit: Linda Corleis, Brot für die Welt - Diakonisches Werk Hamburg, und mit Studierenden aus Afrika, Asien und Lateinamerika

Weitere Informationen zu Weltreisen in Hamburg

21.10.2021 - Weltreisen in Hamburg

Muslime zwischen Alster und Elbe - Vielfalt des Islam in Hamburg

  • Einführung zur Vielfalt des Islam in Hamburg und Deutschland
  • Besuch islamischer Gebetshäuser und Moscheen in St. Georg
  • Begegnung mit Gläubigen

Datum: DO 21.10.2021

Treffpunkt: Hamburger Hauptbahnhof

Mit: Jannik Veenhuis, Islamwissenschaftler und Joy Devakani Hoppe, Ökumenische Arbeitsstelle Weitblick im Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein

Weitere Informationen zu Weltreisen in Hamburg