SCHLIESSEN

Suche

Veranstaltungen

09.-13.05.2022 - Bildungsurlaub

Hamburg im Deutschen Kolonialismus

Der schwierige Umgang mit der Vergangenheit

Hamburg war einer der größten Profiteure des deutschen Kolonialismus – und dadurch verstrickt in Unterdrückung, Ausbeutung und blutige Kriege gegen die indigene Bevölkerung der sogenannten „Schutzgebiete“. Heute stellt sich die Stadt ihrer Verantwortung. Wir gehen auf Spurensuche, erkunden historische Hintergründe und treffen Engagierte des aktuellen Projekts „Dekolonialisierung“.

Datum: Montag, 09. Mai bis Freitag, 13. Mai 2022

Leitung: Dr. Fabian Schwarzbauer

Ort: Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche, Wichmannstraße 4, Haus 10 Nord, 22607 Hamburg

Preis: 170,- € zzgl. Kosten für ÖPNV und Eintritte

Seminarnummer: 2241104

Veranstalter: Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche in Kooperation mit Arbeit und Leben

Anmeldung: Arbeit und Leben

07.06. + 08.09.2022 - Weltreisen in Hamburg

African Life - Afrikanisches Leben in Hamburg

  • Überblick über „African Communities“ 

  • Treffpunkte rund um den Hauptbahnhof 

  • Religiöses Leben in der Diaspora – Gespräche und Begegnungen im Afrikanischen Zentrum Borgfelde
  • wenn möglich: Ausklang in einem afrikanischen Restaurant

Datum: Di 07.06. und Do 08.09.2022 | 15.00 bis 19.00 Uhr

Treffpunkt: Hamburger Hauptbahnhof

Mit: Prince Ossai Okeke, Referent für die Zusammenarbeit zwischen Nordkirche und Internationalen Gemeinden. Carsten Sülter, Arbeitsstelle Ökumene-Interkulturelle Kirche im Kirchenkreis Hamburg-Ost. Joy Hoppe, Ökumenische Arbeitsstelle Weitblick im Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein.

Kosten: 10 € / ermäßigt 5 €

Anmeldung: Ines Behrends, Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche
Tel: 040 30620-1530, ines.behrends@ked.nordkirche.de

Weitere Informationen zu Weltreisen in Hamburg

07.-10.06.2022 - Seminar

Blick in die Welt: Wie wird unsere Ernährung zukunftsfähig?

Ein Seminar für Menschen über 60

Unsere Nahrungsmittel-Produktion verursacht viele Probleme: Schwund der Artenvielfalt, ausgelaugte Böden, Klimakrise, Gefährdung des Grundwassers, Landgrabbing, Höfesterben, Ausbeutung von Arbeitskräften und mehr.

In diesem Seminar setzen wir uns mit einigen dieser Themenfelder auseinander und erfahren anhand von best-practice-Beispielen, welche Gegenbewegungen entstanden sind. Wir hören, wie Hamburger Stadtteile sich auf den Weg machen und wie Schulen und Kitas ihre Verpflegung ändern. Wir fahren mit der Fähre zur Speicherstadt Kaffeerösterei, um dort direkt gehandelten Kaffee zu probieren und erfahren, was es mit dem Orang-Utan-Kaffeeprojekt auf sich hat. Und wir lernen, wie Bodenrettung landwirtschaftliche Strukturen in Deutschland ändern kann und was der „Weltacker“ für Chancen bietet.

Für Abwechslung und Erfrischung verbinden wir das Thema mit eigenen Erfahrungen, mit vielfältigen Methoden, einem internen Kinoabend, Musik, einem gesunden Büffet und anderen Überraschungen an unserem schönen Seminarort nahe der Elbe.

Datum: Dienstag, 07. Juni, 12.30 Uhr bis Freitag, 10. Juni, 13.30 Uhr

Leitung: Tanja Neubüser, Bildungsreferentin und Umweltwissenschaftlerin

Referentinnen: Gina Laubstein - freie Bildungsreferentin; Greta Willms; - Zukunftsforum Blankenese; Tamara Hagge - Speicherstadt Kaffeerösterei

Preis: 175 € / 150 € erm. Im Preis enthalten ist die Übernachtung in einem Einzelzimmer und die Verpflegung.

Ort: Missionsakademie Hamburg – Ökumenischer Begegnungsort, Rupertistrasse 67, 22609 Hamburg

Veranstalter: Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche

Anmeldung: Ines Behrends, ines.behrends@ked.nordkirche.de, Tel. 040-306201530

Download: Flyer

10.-11.06.2022 - Vorbereitungsseminar; 23.-28.10.2022 - Studienreise

Globalisierung und Gerechtigkeit – Welche Rolle spielt die Europäische Union?

Studienreise nach Brüssel zum Thema Flucht und Migration - mit Vorbereitungsseminar

Was für ein Akteur ist die EU im Kontext der Globalisierung? Am Beispiel der Themen Flucht und Migration möchten wir vor Ort Einblick in die europäische Politik, ihre Handlungsmöglichkeiten und Ziele erhalten.

Die EU beeinflusst mit ihren Regeln, Richtlinien und Verordnungen viele Bereiche unserer Gesellschaft und Politik. In wenigen anderen Feldern wird dies so deutlich wie in der Flüchtlings- und Migrationsarbeit. In Brüssel wird mitentschieden, wer unter welchen Bedingungen kommen und bleiben darf. Trotzdem bleibt die Vorstellung von „der EU“ oft vage. Mit unserer Studienreise nach Brüssel wollen wir dies ändern.
In Brüssel kommen wir mit EU-Abgeordneten und mit zivilgesellschaftlichen Akteuren zu Fragen von Flucht und Migration, Lobbyarbeit und Entwicklungspolitik ins Gespräch. Wir werden in die Arbeitsweise der EU vor Ort eingeführt, besuchen das Europäische Parlament, die EU-Kommission und Nichtregierungsorganisationen (u.a. Churches Commission for Migrants in Europe (CCME), European Council on Refugees and Exiles (ECRE) und auch das Büro der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), die in Brüssel zu Flucht, Migration und Menschenrechten arbeiten.

Die Reise findet statt von Sonntag, 23. bis Freitag, 28. Oktober 2022. Wir fahren gemeinsam von Hamburg aus mit der Bahn nach Brüssel. Dort übernachten wir im Institute of Cultural Affairs, www.icab.be. Es ist eine schlichte Unterkunft, die aber den großen Vorteil hat, dass wir alles zu Fuß erreichen können. Wir beantragen die Anerkennung der Reise als Bildungsurlaub in den Bundesländern Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein.

Im Rahmen eines Vorbereitungsseminars von Freitag 10. – Samstag 11. Juni 2022 in der Missionsakademie Hamburg werden wir die Studienreise gemeinsam mit Referent*innen inhaltlich und organisatorisch vorbereiten. Wir erhalten eine erste Einführung in die Arbeitsweise der EU und bringen uns auf den aktuellen Stand der EU Flüchtlingspolitik. Darüber hinaus werden wir das Programm der Reise vorstellen und organisatorische Fragen beantworten. Die Teilnahme am Vorbereitungsseminar ist bindender Bestandteil der Reise.

Der Eigenbeitrag für das Vorbereitungsseminar und die Reise beträgt 350 € (reduziert 250 €). Darin enthalten sind Übernachtung und Verpflegung während des Vorbereitungsseminars in der Missionsakademie Hamburg, sowie die Bahnfahrt hin und zurück von Hamburg nach Brüssel, Übernachtung und Frühstück im ICAB sowie eine weitere Mahlzeit an den vier „Programmtagen“ in Brüssel und natürlich die Kosten für das Programm.

Veranstalter der Studienreise ist der Kirchliche Entwicklungsdienst der Nordkirche in Kooperation mit dem Zentrum für Mission und Ökumene – Nordkirche weltweit.

Die Reiseleitung übernehmen Dietrich Gerstner, Referent für Menschenrechte und Migration im Zentrum für Mission und Ökumene und Dr. Katherine Braun, Referentin für kirchliche Flüchtlingsarbeit im Büro der Flüchtlingsbeauftragten der Nordkirche.

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung. Die Reise richtet sich explizit an Menschen, die in der Flüchtlings- und Migrationsarbeit aktiv sind. Sie werden daher gegenüber anderen Interessierten bevorzugt. Die Plätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldung vergeben. Gleichzeitig spielt bei der Auswahl der Reiseteilnehmer:innen die ausgewogene Mischung aus Ehren- und Hauptamtlichen, Frauen und Männern und natürlich die Verortung in einem der drei Bundesländer der Nordkirche (Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein) eine Rolle.

Wichtiger Hinweis: Vor Ort werden wir die meisten Termine zu Fuß aufsuchen, da unser Quartier in der Nähe des Europaviertels liegt. Das Quartier selbst ist nicht barrierefrei!

Wir planen eine Gruppengröße von 18 Personen (incl. Reiseleitung).

Anmeldungen bitte an Ines Behrends, 040-30620-1530, ines.behrends@ked.nordkirche.de.
Informationen zu Inhalten und Programm der Reise gibt es bei Dietrich Gerstner,  040-881 81-332, d.gerstner@nordkirche-weltweit.de.

13.-17.06.2022 - Bildungsurlaub

Des Kaisers Kanal

Eine Reise in die Kolonialgeschichte

Für Schleswig-Holstein brachte das Kaiserreich (1871-1918) einen tiefgreifenden Strukturwandel. Sichtbares Zeichen: der Kaiser-Wilhelm-Kanal (heute Nord-Ostsee-Kanal), eine Verbindung zwischen Ost- und Nordsee, ein Symbol des Fortschritts und wilhelminischer Macht. Wir beschäftigen uns mit der Geschichte des deutschen und dänischen Kolonialismus sowie der historischen und aktuellen Bedeutung des Kanals und besuchen unter anderem den alten Eiderkanal und die Schleusenanlage in Kiel.
Bitte Fahrrad mitbringen (auch vor Ort auszuleihen).

Datum: Montag, 13. Juni, 10 Uhr  bis Freitag, 17. Juni 2022

Leitung: Michael Grill

Ort: Rendsburg, www.tagungszentrum-martinshaus.de

Preis: 350€ zzgl Kosten für Eintritte und Fahrten vor Ort, ggf. Fahrradausleihe

Leistung: Ü in DZ/VP (EZ auf Anfrage), Seminarleitung, Vorbereitungstreffen

Seminarnummer: 2241133

Veranstalter: Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche in Kooperation mit Arbeit und Leben

Anmeldung:  Arbeit und Leben

29.04. -23.11.2022 - Veranstaltungsreihe

Black Lives Matter – Schwarze Leben zählen

Postkolonialistische Perspektiven entwickeln

In dieser Veranstaltungsreihe geht es um Spurensuche und gesellschaftliche Veränderungen. Der Kolonialismus hat Spuren hinterlassen, die bis heute nachwirken, sei es in weltwirtschaftlichen Beziehungen, im Zusammenleben in unserer Gesellschaft oder in der Kirche.

Freitag, 29. April, 17 – 20 Uhr, und Samstag, 30. April, 10 – 13 Uhr
Rassismus ... und was habe ich damit zu tun? Workshop für weiße Menschen
Mittwoch, 15. Juni, 18 – 21 Uhr
Was ist Postkolonialismus?
Mittwoch, 7. September, 18 – 21 Uhr
Unsichtbare Geschichten: Widerstand der Kolonisierten – Filmabend
Mittwoch, 5. Oktober, 18 – 21 Uhr
Beteiligung deutscher weißer Frauen am Kolonialismus
Mittwoch, 23. November, 18 – 21 Uhr
Rassismuskritische Theologie – Chancen und Herausforderungen

Veranstalterin: Frauenwerk der Nordkirche
Unterstützt durch den Kirchlichen Entwicklungsdienst der Nordkirche sowie die Kirchenkreise Hamburg-Ost und Hamburg-West/Südholstein.

Ansprechpartnerin für Fragen: Irene Pabst, Tel. 040 30620-1360, irene.pabst@frauenwerk.nordkirche.de

Anmeldung: www.frauenwerk-nordkirche.de/buchen

Download: Flyer

16.06. + 17.06. + 16.09.2022 - Weltreisen in Hamburg

Essen aus aller Welt
... im Hafen und auf unserem Teller

  • Barkassenfahrt durch den Hafen zur Frage: Woher kommen unsere Lebensmittel und welche Auswirkungen haben sie auf Mensch und Natur in den Herkunftsländern?

Datum: Do 16.06.| 11 bis 13 Uhr, Fr 17.06. und Fr 16.09. | 16 bis 18 Uhr

Treffpunkt: Landungsbrücken

Mit: Linda Corleis, Brot für die Welt, Diakonisches Werk Hamburg und Studierenden aus Afrika, Asien und Lateinamerika

Kosten: 15 € / ermäßigt 10 €

Anmeldung: Ines Behrends, Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche
Tel: 040 30620-1530, ines.behrends@ked.nordkirche.de

Weitere Informationen zu Weltreisen in Hamburg

20.-24.06.2022 - Bildungsurlaub

Eine virtuelle Reise zu den Zentren der Macht

Wie beeinflussen Weltkonzerne unsere Wirtschaft?

Wir untersuchen den afrikanischen Kaffeehandel, erkunden, wer die Sojabohne nach Hamburg bringt, fragen wo Google unsere Daten speichert … fünf Tage, um die Macht großer Konzerne auf vier Kontinenten besser zu verstehen: Warum müssen Arbeitsplätze wegfallen, damit der Börsenkurs steigt? Kann es faires Fliegen geben? Macht China alles besser? Die Welt der Wirtschaft und mögliche Alternativen sind unsere Themen.

Datum: Montag, 20. Juni bis Freitag, 24. Juni 2022

Leitung: Dr. Thomas Dürmeier

Ort: JUKZ am Stintfang, Alfred-Wegener-Weg 3, 20459 Hamburg

Preis: 170€ zzgl. Kosten für ÖPNV und Eintritte

Seminarnummer: 2241108

Veranstalter: Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche in Kooperation mit Arbeit und Leben

Anmeldung: Arbeit und Leben

21.06.2022 - Weltreisen in Hamburg

Muslime zwischen Alster und Elbe - Vielfalt des Islam in Hamburg

  • Einführung zur Vielfalt des Islam in Hamburg und Deutschland
  • Besuch islamischer Gebetshäuser und Moscheen in St. Georg
  • Begegnung mit Gläubigen

Datum: Di 21.06.2022 | 10.00 bis 16.30 Uhr

Treffpunkt: Hamburger Hauptbahnhof

Mit: Joy Hoppe, Ökumenische Arbeitsstelle Weitblick im Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein

Kosten: 10 € / ermäßigt 5 €

Anmeldung: Ines Behrends, Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche
Tel: 040 30620-1530, ines.behrends@ked.nordkirche.de

Weitere Informationen zu Weltreisen in Hamburg

24.06. + 18.11.2022 - Weltreisen in Hamburg

Spiritual Yatra - Indisches Leben in Hamburg

  • Einführung zu indischen Communities und religiösem Leben in der Diaspora
  • Kleine Erkundungstour zu Fuß und per Bahn zu Orten indischen Lebens in St. Georg und Rothenburgsort: Gurdwara (Sikh-Tempel), Hindu-Tempel, India-Shops

Datum: Fr 24. Juni und Fr 18. November | 15 bis 20 Uhr

Treffpunkt: Hamburger Hauptbahnhof

Mit: Jörg Ostermann-Ohno, Indien-Referent im Zentrum für Mission und Ökumene. Joy Hoppe, Ökumenische Arbeitsstelle Weitblick im Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein. Thomas Hieber, Gemeinsam für Hamburg e.V.

Kosten: 10 € / ermäßigt 5 €

Anmeldung: Ines Behrends, Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche
Tel: 040 30620-1530, ines.behrends@ked.nordkirche.de

Weitere Informationen zu Weltreisen in Hamburg

29.06.2022 - Weltreisen in Hamburg

Fair übers Meer! Lebens- und Arbeitsbedingungen von Seeleuten aus aller Welt

  • Informative Barkassenfahrt durch den Hafen

Datum: 29.06.2022 | 18.00 bis 20.00 Uhr - für Einzelne und Gruppen

Treffpunkt: Landungsbrücken

Mit: Matthias Ristau, Generalsekretär der Deutschen Seemannsmission und San Sturm, Projektstelle Menschenwürdige Bedingungen für Leben und Arbeit auf See

Kosten: 15 € / ermäßigt 10 €

Anmeldung: Ines Behrends, Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche
Tel: 040 30620-1530, ines.behrends@ked.nordkirche.de

Weitere Informationen zu Weltreisen in Hamburg

05.-09.09.2022 - Bildungsurlaub

Globale Gerechtigkeit: Utopie oder Realismus?

Weltkonzerne, Wirtschaft und neue Ideen

Kann es ein ökologisch und sozial gerechtes Wirtschaftssystem geben? Eine Frage, die Marktliberale wie Neomarxist:innen beschäftigt. Wir untersuchen verschiedene Ansätze (Kate Raworth, Ota Sik/Klaus Dörre, Walter Eucken). Wir lesen, diskutieren, erlauben uns den Traum von einer besseren Welt. Und wir prüfen Beispiele wie Gemeinwohlunternehmen, Kollektivstrukturen und marktradikale Projekte vor Ort auf Herz und Nieren.

Datum: Montag, 05. September bis Freitag, 09. September 2022

Leitung: Dr. Thomas Dürmeier

Ort: VHS-Zentrum Mitte/Eimsbüttel

Preis: 170€ zzgl. Kosten für ÖPNV und Eintritte

Seminarnummer: 2241114

Veranstalter: Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche in Kooperation mit Arbeit und Leben und der VHS Hamburg

Anmeldung:  Arbeit und Leben